10 Wochen Size Zero

Guten Abend,

endlich schaffe ich euch von meiner zweiten Halbzeit Size Zero zu erzählen. Sicherlich seid ihr auch neugierig, wieviel ich mit dem Programm abgenommen habe und ob ich es weiter empfehlen kann.

Ich ging mit Euphorie in meine zweite Halbzeit von Size Zero. 5 Wochen sind bisher geschafft.

Ich habe das Size Zero Home Programm für Fortgeschrittene gemacht und habe auch  die ersten 4Wochen brav meine Einheiten zuhause gemacht. Aber irgendwann merkte ich, dass meine Gewichte bei einigen Übungen bereits zu leicht waren. Daher habe ich mich entschlossen im Fitnessstudio weiter zu trainieren.  Die Trainingseinheiten wurden alle zwei Wochen intensiver,  ja sie wurden auch von der Ausführung umfangreicher. Weiterhin wurde aber in vier Supersätzen trainiert. Die Videos haben mir die richtige Ausführung gezeigt. Jedoch habe ich mir für das Fitnessstudio dann Screenshorts der einzelnen Übungen gemacht… wäre ja irgendwie komisch gewesen dort das Video laufen zu lassen;-)

Ich würde lügen wenn es nach den vollbrachten Wochen einfacher wird. Es gab Tage, da fiel mir das überhaupt nicht schwer auf meine geliebte Lasagne, den Wein an den Mädelsabenden oder die bestellte Pizza am Sonntagabend zu verzichten, aber da waren noch die anderen Tage an denen ich mich richtig zusammen reißen musste um nicht schwach zu werden. Aber ich war auf der Zielgeraden und am Tag 70 hatte ich dann den sogenannten Cheat-Day , an dem Tag darfst du alles essen was du möchtest…. Ja ihr habt richtig gelesen: ALLES. Oh man etwa die letzten drei Wochen habe ich mir schon Gedanken gemacht was ich alles am Tag X essen möchte  😉 Und ihr glaubt gar nicht was mir da alles so in den Kopf kam: Brötchen mit Nutella, KitKat Chunky White, Pasta, Pizza Mista, Hot Brownie mit Eis von Burger King…. Ich höre lieber auf, den jetzt läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen… Arggg ich habe jetzt Hunger. Ganz Toll !!:/

Weiterlesen

Halbzeit Size Zero

Tag 1 00:00 : gespannt wartete ich, dass mein Account bei Size Zero freigeschaltet wird. Und da war der Augenblick. Bin extra wach geblieben, weil ich es kaum abwarten konnte was auf mich in den nächsten Wochen zukommen wird. Gleich zum Anfang erhält man Aufklärungsvideos zur Ernährung, was ist richtig, was ist falsch …. zum Training, was muss ich wie machen und dazu noch ein Motivationsvideo. Zudem erhält man für Woche 1+2 ein Ernährungs- und Trainingsplan als PDF.  Die ersten zwei Wochen waren hart. Ich musste viel planen, wann ich am besten trainiere und vor allem was ich esse. Das ganze vorkochen und die Woche vorplanen waren teilweise anstrengender als die ca. 50min Training. Durch die Army bei Facebook bekommt man einige Rezeptvorschläge, die ich gerne am Wochenende, wenn Zeit war, nachgekocht habe. Manches ging in die Hose, aber einige Sachen gelangen mir doch relativ  gut. Ich stand jetzt viel länger in der Küche und habe mich mehr damit beschäftigt, was ich in den kommenden Tagen essen werde bzw. möchte. Anstrengend waren die Wochenenden wenn ich mit meinen Freunden unterwegs war. Ihr hättet mal die Gesichter der Kellner sehen müssen wenn ich meine Bestellung aufgegeben habe. „Ich hätte gern ein Salat, aber bitte lassen Sie dies und das weg und geben einfach mehr von dem anderen Gemüse dazu und naja, wenn es geht bitte mit Balsamico/Öldressing“.

Meine Freunde lachten dann schon immer, aber egal, es sind ja nur 10 Wochen. Noch schlimmer war es, wenn wir einen Mädelsabend gemacht haben. Meine Mädels haben sich ein Glas nach dem anderen Erdbeerbowle gegönnt und  ich habe brav an meinem Wasser genippt . Ach man scheiße, soll das der Aufwand wirklich wert sein??

Weiterlesen

Es hat Klick gemacht

Letztes Jahr im Mai, ein ziemlich warmer Frühlingstag. Die ersten Cafe´s und Bar´s eröffneten ihre Sommerterrassen. So auch das Sommerdeck im Weekend. Also beschlossen die Mädels und ich den schönen Tag mit einem Schirmchendrink ausklingen zu lassen. Nun stellte sich ziemlich schnell die Frage „Was ziehen wir heute an ? “ Es wurde arg diskutiert in unserer Whats-App-Gruppe. Ich ging zu meinem Kleiderschrank und sah die Kleider aus dem letzten Sommer. Zielstrebig zog ich mein Lieblingskleid heraus. „Das wird dein Auftritt, mein kleines Schmuckstück“ dachte ich mir. Komisch, was ist nur passiert ?? Nüchtern betrachtet ging die Anprobe daneben. Kleine Tierchen haben letzten Winter große Leistung erbracht. Es war plötzlich gefühlte 2 Kleidergrößen zu klein. SCHEIßE schrieb ich in die Gruppe und bat meine Mädels um Hilfe. Das war´s, jetzt ist Schluss!! Ich muss was machen. Das war der Tag an dem sich alles ändert, die Frage war nur: Wie ? Ich durchforstete das Internet und war überwältigt von den ganzen Angeboten. Von Öko-Muttis mit Bio Müsli über Pumper mit ihren ganzen Eiweissproteinen und Muskelshows bis hin zu den C-Promis die in ihren Bootcamps durch Pilates ihre Beine brechen. Meine Auswahl ist getroffen. Es wurde der Tanzcoach und ein für mich bis dato unbekanntes Online-Coaching. Bei einer Mittagspause erzählte ich Nadine, die früher selbst Fitnesstrainerin und Tanzcoach war, von meiner Auswahl. Nach einer längeren Diskussion mit einer Pro+Contra-Liste ist die Entscheidung gefallen: SIZE ZERO wurde gekauft ! Ich werde euch hier über Erfolge, Misserfolge, Tipps+Tricks, Do´s+Dont´s berichten.

Liebe Grüße

Sabrina

Fotor_14627304148023

Frühsport

Und nach einem ergiebigen Frühstück, darf natürlich auch nicht der Frühsport fehlen. Ich befinde mich gerade in den Vorbereitungen für den AVON Frauenlauf der am 21.5.16 statt findet. Habt ihr auch ein vorhaben und wie bereitet ihr euch vor ? Lg Nadine 🌸

Lauftraining