Kurztrip nach Gibraltar

berg-gibraltar

the rock of Gibraltar

Für 4 Tage flogen wir an die südlichste Spitze  Spaniens um einen wundervollen Geburtstag bei unserer Cousine zu feiern. Natürlich mussten wir auch einen Stopp in Gibraltar dem vereinigten Königreich in Spanien einlegen.

Aber erstmal angekommen am Flughafen in Malaga fuhren wir entlang der Costa del Sol und kamen an Marbella vorbei, die Stadt der Reichen und Schönen. Wir ließen es uns nicht entgehen einen kleinen Spaziergang einzulegen.

Marbella

Der wunderschöne Hafen von Marbella.

Unsere Fahrt führte uns weiter in den Süden wo unsere Cousine ihr zu Hause gefunden hat. Die Strände an der Costa del Sol sind traumhaft und selbst Ende September hatten wir ein fantastisches warmes Sommer-Wetter.

fische-alcaeides

Für einen Tag ging es dann ins ca. 15 min entfernte Gibraltar. Beeindruckend war der Flughafen, denn die einzige Landebahn verläuft auf der Hauptverkehrsstraße des Landes. So muss also der ganze Verkehr gestoppt werden, sobald ein Flugzeug starten oder landen möchte. Leider passiert dies nur ca. 6 mal am Tag und wir konnten das Spektakel nicht sehen.

Zu erst schauten wir uns die Main Street die lebhafteste Straße in Gibraltar an, denn die Shops dort schließen recht früh gegen 14 Uhr ließen wir uns sagen. Wir hofften darauf mit vollen Shopping Tüten nach Hause zu kommen. Für zollfreie Zigaretten, Alkohol, Technische Geräte und Parfüm lohnt es sich alle Mal, allerdings wurde unser Wunsch von vollen Tüten mit Klamotten nicht erfüllt.

mine-shoppen-gibraltar

Danach ging es für uns hoch auf den Gipfel „the rock of Gibraltar“ zu den halbwilden Makaken Äffchen, die im dortigen Nationalpark leben. Ein Besuch ist natürlich pflicht, aber Achtung so süß die Äffchen auch aussehen, sie bedienen sich an jedem Hab und Gut das man unachtsam lässt.

affe-jenny-gibraltar

Da man an der Seilbahn ca. 1 Stunde anstehen musste führte uns eine private Taxi-Tour für das selbe Geld (ca.15 Euro + 15 Euro Eintritt) nach oben. Und mit dem Taxifahrer bekamen wir auch obendrauf einen fantastischen Guide der viel interresantes und amüsantes über Gibraltar zu erzählen hatte.

Gibraltar

Mitten im Fels von Gibraltar befindet sich die Tropfsteinhöhle St. Michales Cave.

St. Michales Cave

Gibraltar ist definitiv ein Tagesausflug wert.

affe-gibraltar

Bei unserem 4-tägigen Trip in Andalusien legten wir auch einen Stop in Tarifa ein. In Tarifa findet ihr einen wunderschönen Strand den „Playa de Bolonia“ an der Costa de la Luz. Von diesem Strand aus hat man einen wunderschönen Blick auf Afrika. Hier sind viele Surfer, die man mit einem Cocktail von der Beach Bar beim Wellenreiten beobachten kann. Unser Besuch in Tarifa führte uns nicht nur zum Strand, nein wir wollten auch unbedingt eine Whale-Watching Tour machen.

So reservierten wir uns Plätze auf dem Boot von firmm und schon ging es raus auf die 2-stündige Ausfahrt entlang der Strasse von Gibraltar. Ich muss gestehen es war auf dem Wasser ziemlich stürmisch und viele Mitreisende konnten nicht alles bei Sich behalten, aber dennoch die Fahrt hat sich gelohnt. Wir erlebten die Natur in vollen Zügen und konnten Delphine und Wale hautnah beobachten, wie Sie sich im Wasser tummelten.

wal-gibraltar

wale-gibraltar

whale-watching-mine-und-jenny

Wir haben an diesen 4 Tagen viel gesehen und erlebt und wollen definitiv nächstes Jahr etwas länger im Süden von Spanien Urlaub machen.

Beste Grüße Jenny

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s