Halbzeit Size Zero

Tag 1 00:00 : gespannt wartete ich, dass mein Account bei Size Zero freigeschaltet wird. Und da war der Augenblick. Bin extra wach geblieben, weil ich es kaum abwarten konnte was auf mich in den nächsten Wochen zukommen wird. Gleich zum Anfang erhält man Aufklärungsvideos zur Ernährung, was ist richtig, was ist falsch …. zum Training, was muss ich wie machen und dazu noch ein Motivationsvideo. Zudem erhält man für Woche 1+2 ein Ernährungs- und Trainingsplan als PDF.  Die ersten zwei Wochen waren hart. Ich musste viel planen, wann ich am besten trainiere und vor allem was ich esse. Das ganze vorkochen und die Woche vorplanen waren teilweise anstrengender als die ca. 50min Training. Durch die Army bei Facebook bekommt man einige Rezeptvorschläge, die ich gerne am Wochenende, wenn Zeit war, nachgekocht habe. Manches ging in die Hose, aber einige Sachen gelangen mir doch relativ  gut. Ich stand jetzt viel länger in der Küche und habe mich mehr damit beschäftigt, was ich in den kommenden Tagen essen werde bzw. möchte. Anstrengend waren die Wochenenden wenn ich mit meinen Freunden unterwegs war. Ihr hättet mal die Gesichter der Kellner sehen müssen wenn ich meine Bestellung aufgegeben habe. „Ich hätte gern ein Salat, aber bitte lassen Sie dies und das weg und geben einfach mehr von dem anderen Gemüse dazu und naja, wenn es geht bitte mit Balsamico/Öldressing“.

Meine Freunde lachten dann schon immer, aber egal, es sind ja nur 10 Wochen. Noch schlimmer war es, wenn wir einen Mädelsabend gemacht haben. Meine Mädels haben sich ein Glas nach dem anderen Erdbeerbowle gegönnt und  ich habe brav an meinem Wasser genippt . Ach man scheiße, soll das der Aufwand wirklich wert sein??

Komischerweise hatte ich auch ständig Appetit auf Süßigkeiten gehabt, vor allem Schokolade. Zu der Zeit hätte ich am liebsten einen grossen Löffel genommen und ihn schön in das Nutella-Glas gehalten;-) Aber nein, durchhalten war mein Ziel, 70Tage sind doch hoffentlich schnell vorbei.  Es ist ja immer so, das was man nicht haben darf, das will man total gerne haben…. und das am besten SOFORT !!! Der Sport ging relativ gut. Zweimal die Woche jeweils Push und Pull und einmal Ausdauer, zwei Tage in der Woche hatte ich frei. Die erste Woche hatte ich solch einen Muskelkater, dass ich gar nicht auf die Toilette gehen konnte und es am liebsten auch sein lassen wollte…..Hassliebe, genauso wie die Burpees -> Freunde werden wir wohl nie….. Alle zwei Wochen erhält man neue Ernährungspläne und auch neue, härtere Übungen. Komischerweise vergingen die ersten 5Wochen relativ schnell vorbei und es war endlich HALBZEIT. Ich habe bis dato geschafft keine Trainingseinheit auszulassen, habe mich 100% nach Plan ernährt und geschafft nicht zu sündigen. Nach den 35 Tagen hiess es dann -> ab auf die Waage, es wird eine Körperfettanalyse gemacht und meine Umfänge wurden gemessen.

Fazit: Macht Fotos und vertraut nicht auf die Waage. Ich habe lediglich 3 Kilo abgenommen, aber laut Analyse bereits 4Kilo reines Fett abgenommen und dafür Muskeln aufgebaut. Die Umfänge an den Oberschenkeln und Hüfte sind um jeweils 5cm geschrumpft.

Ich habe schon einige Diäten durch, diesmal dachte ich „ja ich schaffe es, jetzt werde ich am Strand abrechnen“. Ob es geklappt hat und wie mein Ergebnis nach 10Wochen war, erfahrt ihr beim nächsten Post.

Liebe Grüße

Sabrina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s