Shellac

„Verdammte Scheiße“ fluchte  ich immer, wenn ich auf meine Nägel geschaut habe und sie wieder innerhalb kürzester Zeit nach dem lackieren abgeplatzt sind. Paar mal ist es mir auch passiert, dass ich vor dem Schlafen gehen noch die Nägel schön lackiert habe. Kann ja Nachts nicht viel passieren, dachte ich mir, das Bett ist ja weich… nirgends eine Kante oder spitzer Gegenstand. Pustekuchen war dann morgens die Erkenntnis, wieder ist der Nagellack abgeblättert. Mach ich irgendwas falsch? Nein sagen die anderen Mädels, bei ihnen passiert das auch ständig. Sowas sieht doch echt nicht schön aus. Gepflegte Fingernägel sind  das A+O…..Also habe ich mich für Shellack entschieden.  Unter Shellack versteht man ein Permanent Lack vergleichbar wie ein Gel , der unter UV-Licht gehärtet wird. Sie hat keine langen Trockenzeiten und verleiht den Nägeln tollen Glanz.  Es soll ca. 2-3 Wochen halten. Der nächste Vorteil ist, dass der Naturnagel dadurch gestärkt wird und nicht ständig einreißt. Meine Arbeitskollegin empfahl  mir ihr Studio. Also vereinbarte ich einen Termin  und innerhalb von zwei Tagen saß ich dann bei der Nageltante: Violetta. Erst wurde der Base Coat aufgetragen, dann zweimal die Farbe (Hola die Waldfee hatten die eine Auswahl, da wusste man nicht  so recht für welche man sich entscheiden soll) und zum Schluss kam der Top Coat rauf.

Nach jeder Schicht musste ich meine Nägel unter die UV-Lampe halten. Etwa 45min dauert das ganze. Dafür bezahlte ich einen stolzen Preis von 20€. Meist gab es noch Trinkgeld. Wenn man jetzt grob plant, dann sind es zwei Behandlungen im Monat und so sind etwa 45€ weg, einfach weg!!! Was ich mir davon nicht alles an Nagellack Farben für zuhause usw. holen könnte?!? Das Spielchen machte ich drei Monate mit, bis ich wieder anfing das Internet zu durchforsten. Das kann ich doch alles selber machen, zuhause…. und viel günstiger. Ich bestellte also ein Set von der Firma Jolifin für 69,90€. Darin enthalten waren 4 Farben, der Base- und Top-Coat, die UV-Lampe, paar Feilen und der Remover, nur mit dem kriegst du den Lack ab. Die Bewertungen lasen sich viel versprechend, also dachte ich mir „das kriege ich doch auch selber hin“. Das Auftragen war garkein Problem. Leider hat es nicht so lange gehalten wie der Shellack aus dem Studio. Aber 7Tage waren für mich vollkommen in Ordnung, und immernoch besser als 7Stunden 😉 Teilweile löste sich die oberste Schicht der Farbe ab und ich hatte quasi den Nagel in der Hand, sah aus wie ein Kunstnagel! Das „abmachen“ war die reinste Katastrophe, es hat nicht so geklappt wie ich wollte und sollte. Ich hatte auch das Gefühl, ich reiße mir die oberste Schicht vom Nagel immer wieder fleißig mit ab.Ich kann euch leider nicht sagen, ob es an der Firma lag oder ich einfach dafür zu blöd bin/war. Aber ich vermute das erste 😉 ! Mittlerweile gehe ich in ein anderes Studio wo ich weniger bezahle… die arbeiten mit CND und hält bei mir echt lange, meist bis zu 3Wochen.  Beim Letzten mal hat sie dann mal eine andere Firma „ausprobiert“, weil sie die neu reinbekommen hat. Und ratet mal was passiert ist? Richtig! Nach ein paar Tagen sind sie abgeblättert und eingerissen. Also wieder ganz schnell zu CND zurück wechseln, das ist die einzige Firma die auf meinen Nägeln hält. Also ich bin glücklich mit der Entscheidung wieder Schellack gemacht zu haben…. Der Sommer kommt und wer hat denn da nicht so gerne eine frische Farbe, die nicht an den Ecken bereits abgeblättert ist.

Liebe Grüße

Sabrina

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s